Betroffene, die zu permanenten Schweissausbrüchen neigen, werden wohl auch künftig auf Antitranspiranten setzen müssen. Wer jedoch primär dem lästigen Geruch vorbeugen will, ist mit einem Deo ohne Aluminium gut beraten. Finden Sie heraus, welches Deo am besten zu Ihrem Schwitzverhalten passt!


Schweiss stinkt! – ein weit verbreiteter Irrtum

Frischer Schweiss ist zunächst nahezu geruchsfrei. Einzige Ausnahme ist in der Zeit der Pubertät. Während der hormonellen Veränderung des jungen Organismus bilden sich die apokrinen Schweissdrüsen, die sogenannten Duftdrüsen, und beginnen mit der Produktion von „Duft-Sekreten“.

In allen anderen Lebensphasen entsteht der charakteristische Körpergeruch erst durch die Einwirkung von Hautbakterien auf den Schweiss. Während diese Bakterien wachsen, ernähren Sie sich hauptsächlich von den Fettsäuren des Schweisses. Erst ihre Abfallprodukte sind für die Geruchsbildung verantwortlich. Die besten Lebensbedingungen finden Bakterien in feuchten, warmen Körperbereichen wie in den Achselhöhlen, im Genitalbereich und an den Füssen.

Antitranspirant oder doch lieber ein Deo ohne Aluminium?

  • Ein Antitranspirant stoppt die Schweissbildung.
    Betroffene, die zu mittel-starkem bis starkem oder übermässigem Schwitzen neigen, können damit die Schweissproduktion und infolgedessen auch den Schweissgeruch deutlich reduzieren. Meist werden Aluminiumchloride eingesetzt, welche die Schweissdrüsen zusammenziehen.

 

  • Ein Deo ohne Aluminium überdeckt den Geruch und wirkt in der Regel bakteriostatisch. Menschen, die ihr Schwitzverhalten nicht beeinflussen müssen und lediglich dem unangenehmen Geruch vorbeugen wollen, entscheiden sich gerne bewusst für ein Deo ohne Aluminium. „Antibakterielle“ Wirkstoffe, wie zum Beispiel Alkohol, gelten als „Bakterienkiller“ und hemmen die Vermehrung jener Hautbakterien, die für die Geruchsbildung verantwortlich sind. Natürliche Pflanzenextrakte sorgen gleichzeitig für eine hautverwöhnende Pflege.


Schwitzen ist natürlich.

Genauso natürlich ist auch die schweisshemmende Wirkung von Salbei. Schon früher wurden Salbei Tinkturen und Aufgüsse verwendet, um den Nachtschweiss innerlich von erkrankten Menschen erfolgreich zu behandeln. Die Wirkstoffe des Salbeis normalisieren die Schweissdrüsenabsonderung und beruhigen das Wärmezentrum im Zentralen Nervensystem, das für die Steuerung der Schweissdrüsen zuständig ist. Salbei hemmt die Schweissproduktion sowohl bei innerlicher wie auch bei äusserlicher Anwendung. So können Fussbäder und Fussdeos mit Salbei bei Schweissfüssen helfen, genauso Salbei Deos für einen effizienten Ganzkörperschutz.

JUST unterstützt Sie bei Ihren „desodorierenden Pflichten“ mit folgenden Deos ohne Aluminium: