Sie wohnen ausserhalb der Schweiz? Für Bestellungen und Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Vertretung:


Europa         Nord/Mittelamerika         Südamerika         Asien         Australien         Direktvertrieb und Partysystem

Teebaumöl (Melaleuca alternifolia)

Teebaumöl ist ein wahrer Tausendsassa. Mit seiner antibakteriellen und antiviralen Wirkung verfügt es über ein breites Einsatzspektrum. Akne, Pickel, Warzen sind nur einige der vielzähligen Anwendungsmöglichkeiten dieser berühmten Heilpflanze Australiens. Kein Wunder, dass es gerne als die „kleinste Hausapotheke“ der Welt bezeichnet wird.

Herkunft

Der Teebaum wächst in den sumpfigen Gegenden von Australien und gehört zur Familie der Myrtengewächse. Die Ureinwohner Australiens, die Aborigines, heilen ihre Wunden und andere Hautprobleme mit dem Sud aus den Blättern des Teebaumes schon seit Generationen. Die Überlieferung nach Europa haben wir dem Entdecker Captain James Cook zu verdanken.

Verwendete Pflanzenteile

Das ätherische Öl sitzt in den Blättern sowie Zweigen und wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Reines Teebaumöl hat eine klare bis leicht gelbe Farbe. Der Geruch ist frisch, würzig und leicht erdig, doch nicht jedermanns Sache. Dafür besonders wirkungsvoll.

Das Wirkungsspektrum des Teebaumöls ist enorm. Wie ein „Antibiotikum aus der Natur“ wirkt es gegen Bakterien, Pilze und Viren. Entscheidend ist jedoch eine gute Qualität dieses ätherischen Öls. Die beiden wichtigsten Hauptwirkstoffe sind Terpinen und Cineol. Ein wirksames Teebaumöl enthält mindestens 35% Terpinen-4-ol und einen Cineol-Gehalt von maximal 5%. Nur hochwertige, unverfälschte Öle sind therapeutisch wertvoll und entfalten die gewünschte Wirkung.

Verwendung und Wirkung Teebaumöl (Melaleuca alternifolia)?

Äusserlich angewendet wirkt erstklassiges Teebaumöl antibakteriell, antiviral, antiseptisch, wundheilend und juckreizlindernd.

Deshalb ist es bei allen entzündlichen Hautproblemen wie Pickel, Akne und Abszesse ein wertvoller Helfer. Zudem zeigt Teebaumöl eine starke Pilz- und Viren-abtötende Wirkung. Warzen, Nagel- und Fusspilz können mit konsequenter, regelmässiger Anwendung erfolgreich behandelt werden. Das Teebaumöl ist sehr gewebeschonend, was bei der Anwendung gegen Pickel oder Warzen besonders wertvoll ist. Der kleine Alleskönner dient auch als Mundspülung bei entzündetem Zahnfleisch oder zum Gurgeln bei Entzündungen im Hals. Schürfungen, Wunden und kleine Verbrennungen können ebenso rasch desinfiziert werden.

Ob pur oder tropfenweise beigemischt in einer Creme, Lotion oder Shampoo, kann das Teebaumöl sehr flexibel angewendet werden.



Übersicht