Entsäuerung: 12 Anzeichen für einen übersäuerten Körper

Heutzutage leiden immer mehr Menschen unter einem unausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt. Die Folge ist eine latente Übersäuerung des Körpers. Ein übersäuerter Organismus kann zu gesundheitlichen Problemen wie depressiven Verstimmungen, Schmerzen in den Gelenken und im Wirbelsäulenbereich oder zu Verdauungsschwierigkeiten führen.

Übersäuerung – was ist das?

Vielen Menschen glauben, dass Übersäuerung und Sodbrennen identisch miteinander sind. Dies ist nicht der Fall. Allerdings kann Übersäuerung die Ursache von Sodbrennen sein. Doch was ist Übersäuerung wirklich? Wie die Bezeichnung andeutet, ist der menschliche Organismus übersäuert – er hat zu viel Säure. Während gewisse Bereiche im Körper „sauer“ sein müssen, gibt es Bereiche welche stattdessen basisch sein sollten. Ist dieser Säuren-Basen-Haushalt im Ungleichgewicht, kann es zur Übersäuerung kommen. Üblicherweise sorgen unsere körpereigenen Regelungsmechanismen für die Aufrechterhaltung des nötigen pH-Wertes.

Säuren im Körper?

Säuren werden entweder über die Nahrung aufgenommen oder entstehen durch Stoffwechselvorgänge im Körper. In der Regel werden sie über die Ausscheidungsorgane (Nieren, Leber, Haut, Darm und Lunge) abtransportiert. Allerdings haben sich im Laufe der Jahre die im Körper eintreffende Menge an Säuren und Giften vervielfacht. Unser Organismus beziehungsweise unsere Ausscheidungsorgane sind damit überfordert! Daher verbleibt ein Teil der Säuren im Körper. Wenn diese überschüssigen Säuren nicht ausgeschieden werden, sondern stattdessen im Körper abgelagert werden, spricht man von Schlacken. Diese können an verschiedenen Stellen „ein- und zwischengelagert“ werden, wie etwa in unserem Bindegewebe.

Was sind die Ursachen für eine Übersäuerung?


Stress

Stress kann zu Übersäuerung führenStress spielt für fast 70 Prozent aller Krankheiten eine entscheidende Rolle. Denn Stress löst in unserem Stoffwechsel eine Verkettung ungünstiger Folgen aus. Der Anstieg des Stresshormons Cortisol kann zum Beispiel den Blutzuckerspiegel senken, welches oft zu anschliessenden Heisshungerattacken führt. Wenn diese zugeführte Energie nicht verbraucht wird, kann dies zu Übersäuerung führen.

Ungesunde Ernährung

Normalerweise fallen bei der Verdauung und Verstoffwechselung einer ausgewogenen Ernährung nur geringe Mengen an unbrauchbaren oder giftigen Stoffen an. Diese können in der Regel problemlos neutralisiert und ausgeschieden werden.

Weitere Ursachen, die zu einer Übersäuerung beitragen können, sind:

  • Tierische Eiweisse
  • Die meisten Milchprodukte
  • Süssspeisen
  • Softdrinks
  • Kaffee, Alkohol, Nikotin
  • Konservierungs-, Farb-, Süssstoffe
  • Zu viel Sport


Folgen eines übersäuerten Körpers:

Bereits geringe Schwankungen im Säure-Basen-Haushalt können zu verschiedenen Symptomen und Krankheiten führen. Der Säuregrad im Organismus wirkt sich auf die Beschaffenheit der Eiweissmoleküle, die Struktur der Zellbestandteile und die Durchlässigkeit der Zellwände aus. Ausserdem ist er zuständig für die Wirksamkeit von Enzymen und Hormonen, für die Verteilung der Elektrolyte sowie für den Aufbau und auch die Funktion der Gewebe zwischen den Zellen. Auch die Fliessfähigkeit des Blutes wird vom Säuregrad entscheidend beeinflusst.

Wenn beim täglichen Stoffwechsel zu viele Säuren und Schlacken entstehen, werden diese etwa im Bindegewebe, in den Gelenken oder in den Blutgefässen zwischengelagert. Dies kann zu:Folgen einer Übersäuerung

führen. Schlacken können sich auch in den Nieren, Galle oder in der Blase ansammeln und zu Nieren-, Gallen-, oder Blasensteinen heranwachsen.


Anzeichen für eine Übersäuerung können:

  • Sodbrennen oder saures Aufstossen
  • Cellulite
  • Verdauungsprobleme
  • Muskelverspannungen oder –verkrampfungen
  • Vorzeitige Alterungserscheinungen
  • Kopfschmerzen
  • Unkonzentriertheit
  • Depressive Verstimmungen

und Schmerzen in den Gelenken oder Wirbelsäulenbereich sein.

Massnahmen gegen Übersäuerung:

Als vorbeugende Massnahme empfiehlt sich die Einnahme von bestimmten Vitalstoffkapseln, welche einer Übersäuerung gezielt entgegen wirken und den Säure-Basen-Haushalt regulieren.

Säure-Basen-BalanceAnsonsten bietet es sich an Detox-Tage einzulegen oder ein bis zweimal jährlich eine Entschlackungs- oder Stoffwechselkur zu machen. Auch wöchentliche Basenbäder können bereits eine hilfreiche und entspannende Massnahme sein, um einer Übersäuerung entgegen zu wirken.

Um gesundheitliche Konsequenzen zu reduzieren sollen Sie Ihren Körper regelmässig entsäuern. Dadurch wird Ihr Immunsystem gestärkt, Ihr Körper ist im Gleichgewicht und Sie haben mehr Energie.



Detoxen mit Wohlfühlfaktor. Ja, das geht!

Detox Body Peeling

Detox Body Peeling

tiefenreinigend und hautstraffend
PreisCHF 29.90
There are not enough products in stock
Detox Kur

Detox Kur

Für neue Balance von innen & aussen
PreisCHF 101.40
There are not enough products in stock
x