Sie wohnen ausserhalb der Schweiz? Für Bestellungen und Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Vertretung:


Europa         Nord/Mittelamerika         Südamerika         Asien         Australien         Direktvertrieb und Partysystem

Kräuterlexikon

„Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen“, diese Weisheit hat JUST schon längst verinnerlicht. Hier im Kräuterlexikon finden Sie einen Auszug beeindruckender Heilpflanzen.

Erfahren Sie mehr über deren Herkunft, verwendete Pflanzenteile, Anwendung und Wirkungen.

JUST sorgt mit seiner über 80-jährigen Kräuterkompetenz dafür, dass alt überliefertes Wissen und traditionelle Anwendungsformen nicht in Vergessenheit geraten.

Hier im Kräuterlexikon erfahren Sie so einiges über die Kraft der Natur! Denn Heilpflanzen und Kräuter sind wahre Tausendsassa: Sie verfeinern unsere Speisen und können wie „Heinzelmännchen im Gesundheitsdienst“ ihre Wunder bewirken.

Wussten Sie, dass Herzsamen eine kortisonähnliche Wirkung, ganz ohne Nebenwirkungen besitzen? Oder an was Sie ein hochqualitatives Teebaumöl erkennen? Und bei welchen „Wehwehchen“ die Teufelskralle ihre „Krallen“ ausfährt?

Hier im Kräuterlexikon erfahren Sie so einiges über die Pflanze selbst, aber auch über ihre einzigartige Wirkung auf den menschlichen Organismus. Ob als Tee, Tinktur, Salbe oder Badezusatz, in den Heilpflanzen steckt grosses Potential für unsere Gesundheit.

Die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) zählt zu den ältesten medizinischen Therapieformen und ist auf der ganzen Welt zu Hause. Grundsätzlich kommen immer nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile wie Blüten, Samen, Blätter, Stängel, Früchte, Knospen, Wurzeln oder Rinden zum Einsatz und keine isolierten Einzelstoffe. Eine jede Heilpflanze besteht aus einem Potpourri an natürlichen Wirkstoffen. Die enthaltenen Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, Spurenelemente und eine Reihe von speziellen, sekundären Pflanzenstoffen sorgen für die spezifische Wirkung. Diese „Stoffgemische“ decken ein breites Spektrum ab und können bei verschiedenen Krankheitsbildern vorbeugend und zur Behandlung eingesetzt werden.

Eine ganze Reihe von Heilpflanzen ist heutzutage wissenschaftlich untersucht und ihre Wirksamkeit ist allgemein anerkannt. Gerade bei chronischen Erkrankungen und funktionellen Störungen ist die Phytotherapie eine segensreiche, von Ärzten empfohlene, komplementärmedizinische, sanfte, nebenwirkungsarme Therapieform. Vor allem leichte Beschwerden wie Erkältungen, Hauterkrankungen, Muskel- und Gelenksbeschwerden können mit Heilkräutern sehr gut behandelt und ergänzend oder alternativ zu einer schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden.

Viel Spass beim Stöbern im JUST Kräuterlexikon!